„Das Stollensystem“

Mittlerweile sind fast 800 m Stollengänge im Kupferbergwerk wieder begehbar.

Im Laufe von über 30 Jahren wurden diese in mühevolle Handarbeit freigelegt. Die Verfüllmassen sind über Haspeln nach Übertage befördert worden.

Der Boden über der Wasserrösche ist im größten Teil des Besucherbergwerks mit Holzbohlen abgedeckt und deshalb gefahrlos begehbar. Wo ständige Führungen stattfinden, sind die Stollengänge auch durchgehend beleuchtet.

Das Stollenprofil ist meist exakt ausgehauen und hat eine Breite von 0,80 m  und eine Höhe von bis zu 2,00 m. Ohne Helm darf der Besucher laut Hauptbetriebsplan jedoch die Grube nicht betreten, denn es gibt auch zahlreiche Stellen im Stollensystem, wo man sich bücken muss.